Penistraining

Auch der Penis muss
Trainiert werden !
Ein Leben lang ...
PENIS TRAINING

Fitness für den Penis

Der Penis eines Mannes kann ihm viel Freude schenken, aber auch einigen Kummer bereiten. Deshalb sollte er gesund gehalten werden, wie jeder andere Muskel des männlichen Körpers auch. Dafür gibt es das Penistraining, dass man auch als Fitnesstraining für den Penis bezeichnen kann.

Auf den folgenden Seiten findest Du zahlreiche Informationen rund um das Thema Männergesundheit. Wir gehen nicht nur auf mögliche gesundheitliche Probleme ein, sondern zeigen auch auf, was man vorbeugend tun kann. Wenn Du keine Lust mehr hast auf Grund einer Libidostörung und deswegen nicht mehr sexuelle aktiv bist, bildet sich der Schwellkörper des Penis und dessen Muskulatur zurück. Da hilft das Penistraining.

Der Eine oder Andere wird zwar jetzt schmunzeln, aber zur Männergesundheit gehört auch ein regelmäßiges Penistraining.

Ursachen für Funktionsstörungen des Penis

Alter

Gesundheitliche Probleme häufen sich bei über 50-jährigen Männern alleine schon durch den natürlichen Alterungsprozess. Aber schon ab ca. 30 Lebensjahre fordern die täglichen Ansprüche in Job und Familie ihren Tribut.

Jeder Mann sollte sein bestes Stück ständig trainieren. Schon nach wenigen Wochen kann man(n) schon handfeste Erfolge erzielen.

Erkrankungen

Es gibt auch schleichende Erkrankungen, die Du am Anfang vielleicht gar nicht wahrnimmst. Das können erhöhte Blutfettwerte, Gefäßerkrankungen, Diabetes mellitus oder Arterienverkalkung sein. Auch Erkrankungen des Herzens und Kreislaufs wie Bluthochdruck können der Auslöser sein. Altersdepressionen und Stress, Hormonstörungen und Nervenerkrankungen wie Multiple Sklerose und Parkinson können ebenso zu schwachen oder ausbleibenden Erektionen führen.

Wie kann man Erektionsstörungen behandeln?

Um Erektionsstörungen vorzubeugen, solltest Du auf Deinen Penis achten. Er braucht die nächtlichen Spontanreaktionen, um die Blutgefäße und den Schwellkörper gesund und fit zu erhalten.

Wenn diese nächtlichen Erektionen ausbleiben und es zu andauernden Erektionsproblemen kommt, solltest Du das Thema nicht todschweigen, sondern mit Deinem Arzt darüber sprechen.

Was kann man gegen vorzeitige Ejakulation tun?

Eine weitere Sache, die nicht nur Männer stört, ist das vorzeitige Ejakulieren. Auch eine verfrühte Ejakulation kann man wegtrainieren und dies gehört genauso zur Erhaltung der Männergesundheit.

Kann man eine Penisverkrümmung begradigen?

Mit zunehmendem Alter kommt der Mann in die Zeit, wo er feststellen muss, dass sein Penis sich verkrümmt. Dieses Phänomen kann erblich erworben sein oder ein Prozess des allgemeinen Alterns sein.

Penis- Schrumpfen vorbeugen oder aufhalten

Jeder Mann weiß, dass Muskeln wachsen, wenn man sie trainiert und dass Muskeln sich verkleinern, wenn man entsprechende Muskelgruppen nur weniger beansprucht. Auch wenn man beim Penis nur bedingt von einem “Muskel” sprechen kann, so bildet auch er sich zurück, wenn regelmäßige Erektionen aufgrund von Stress, Alter, Krankheit oder sexueller Unlust ausbleiben. So wie jeder andere Muskel des männlichen Körpers, sollte auch das Glied trainiert werden.

Alle Organe und Muskeln, die nicht regelmäßig benutzt werden, bilden sich nach einer gewissen Zeit zurück und die Funktionsfähigkeit wird eingeschränkt.

Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der Gipsverband. Wenn er nach einer gewissen Zeit vom Bein oder Arm entfernt wird, ist man überrascht, wie schwach die Muskeln wirken und wie sie im Vergleich zu anderen regelrecht geschrumpft sind.

Wenn Muskeln und Organe nicht regelmäßig ihrer Aufgabe benutzt werden, bilden sie sich mit der Zeit zurück. Die Funktionstüchtigkeit wird zunehmend eingegrenzt. Deutlich macht dies nach einem Knochenbruch der Gipsverband. Wenn dieser abgenommen wird, sieht man, wie schwach die Muskeln an Arm oder Bein geworden sind. Sie sind regelrecht geschrumpft. Genau das passiert auch mit Deinem Penis. Dies kann Männer jeglichen Alters betreffen. Es muss nicht zwangsweise eine Impotenz vorliegen. Es genügt schon, wenn es eine Zeit lang Erektionsprobleme gibt.

In solchen Fällen hilft eine Erektions- oder Vakuumpumpe. Die Schwellkörper werden auf diese Weise mit sauerstoffreichem Blut vollgepumpt. Der Schrumpfprozess wird nicht nur gestoppt, er wird langsam rückgängig gemacht.

Eine besonders attraktive Art den Schrumpfungsprozess zu stoppen ist eine Desensibilisierung mit einem Penisvibrator oder einem Fleshlight-Masturbator. Mit dieser wundervollen Erfindung hat der Hersteller das Masturbieren neu erfunden und ihm eine neue Bedeutung gegeben. Die Masturbation wird nicht mit der eigenen Hand, sondern mit der Nachbildung einer Vagina durchgeführt, die einen Geschlechtsakt optimal simuliert.

Regelmäßig eingesetzt lässt sich so einer altersbedingten Penisretraktion entgegenwirken und nach einer Prostataoperation sogar vermeiden und gegebenenfalls umkehren.

Das betrifft auch den Penis !

Es braucht nicht einmal eine Impotenz vorzuliegen, es reicht schon, wenn einige Zeit Erektionsprobleme bestehen. Unter diesen Umständen verliert der Penis an Volumen und es kommt zu einer Penis Schrumpfung. Dies trifft auf Männer jeglichen Alters zu.

Hilfe bringt auf jeden Fall die bereits beschriebene Erektionspumpe. Mit ihr werden die Schwellkörper im Penis mit frischem, sauerstoffangereichertem Venenblut vollgepumpt und der Schrumpfungsprozess wird gestoppt bzw. rückgängig gemacht.

Mangelnde Libido

Bei mangelnder Libido, oder wenn der Mann keine Lust hat, hilft es diese zu steigern. Das geschieht ganz einfach, mal eine oder zwei Wochen nicht zu ejakulieren. Wenn das noch nicht reicht, kann auch ein Stimulieren durch das Ballooning helfen.

Erotische Literatur lesen oder als Hörspiel anhören und Pornos Anschauen kann das männliche Verlangen anheizen. Eine sehr gute Möglichkeit Deine Libido zur Härte zu verhelfen ist das Masturbieren und es dabei nicht zum Orgasmus kommen lassen. Das Letztere wird einigen sehr schwerfallen, besonders dann, wenn sie zur Masturbation ein fleshlight mit natürlich nachgebildeter Vagina heranziehen.

vitallusPLUS